Die Heizung im Neubau:
Wirtschaftlich und mit Kühlfunktion

Sie bauen neu und suchen nach dem richtigen Heizsystem für Ihr Gebäude. Haben Sie auch schon an das Kühlen gedacht? Gerne helfen wir Ihnen und beraten Sie zum Thema Heizen und Kühlen mit dem Kapillarrohrsystem und der Wärmepumpe im Neubau. Welche Vorteile gibt es hinsichtlich der Kosten, Wirtschaftlichkeit und Effizienz und was muss bei der Planung eines Heiz-Kühlsystems für ein neues Gebäude beachtet werden? In diesem Themenabschnitt bringen wir Ihnen die Möglichkeiten näher, die das Kapillarrohrsystem für den Neubau bereithält und durchlaufen mit Ihnen den Weg vom Nutzungskonzept zum Lösungsvorschlag.

Wichtige Argumente für die Klimadecke im Neubau

Bei der Wahl einer passenden Heizungsanlage für Ihren Neubau haben Sie verschiedene Optionen und die Zahl der Technologieanbieter ist groß. Nicht nur bei der Art des Wärmeerzeugers, sondern auch und insbesondere bei den Wärmeübergabesystemen und deren Einsatzort bzw. Verlegemethode fällt die Entscheidung daher nicht unbedingt leicht. Deshalb haben wir Ihnen hier unsere drei Hauptargumente für den Einsatz einer Klimadecke aus Kapillarrohrmatten im Neubau aufgelistet:

Welche Möglichkeiten eröffnet die Flächenheizung und -kühlung im Neubau?

Wie komplex ein Neubauprojekt insgesamt ist, das hängt von der anschließenden Nutzung des Gebäudes, dessen Größe, der Wahl der Bautechniken sowie auch von den raumklimatischen und innenarchitektonischen Ambitionen der Bauherren ab. Ob im Einfamilienhaus oder im mehrstöckiger Gewerbebau, Industriebau oder im mehrgeschossigen Wohnhaus mit vielen einzelnen Einheiten, eine passende neue Heizung auszuwählen, die dem späteren Verwendungszweck des Gebäudes gerecht wird, ist größenunabhängig ein sehr wichtiger Baustein eines jeden Projekts.

Sowohl der Wärme- und Kälteerzeuger als auch die Heiz- und Kühlelemente in den einzelnen Räumen, d.h. das Wärmeübergabesystem bzw. Kühlsystem, sollten langfristige Lösungen darstellen. Bei dauerhaft steigenden bzw. instabilen Strom- und Gaspreisen und der notwendigen sowie gerechtfertigten Entwicklung hin zu einer klimafreundlicheren Wärmeversorgung von Gebäuden, muss jetzt in zukunftsfähige, innovative Technologien investiert werden. Denn nur solche Technologien können auch in vielen Jahren noch nachhaltig und wirtschaftlich funktionieren.

Im Neubau ist die Wärmepumpe mittlerweile der wichtigste Wärmeerzeuger und hat einerseits durch attraktive Fördermöglichkeiten, andererseits aber auch durch die aktuell angespannte energiepolitische Lange, weiterhin Hochkonjunktur bei Bauherrn. Eine Zukunftstechnologie, die überzeugt. Doch auch die beste Wärmepumpe ist nicht per se effizient, kann aber einfach dazu befähigt werden. Und wir wissen wie das geht. (Lesen Sie hier mehr zum Thema „Wann ist eine Wärmepumpe nachhaltig wirtschaftlich?“).

Ein Flächenheiz- und Flächenkühlsystem aus Kapillarrohrmatten eignet sich hervorragend für den Einsatz in jeder Art von Neubau. Es arbeitet energiesparend und am effizientesten in Verbindung mit einer Wärmepumpe. Zusätzlich schont es unsere Gesundheit und steigert unser Wohlbefinden im Gebäude. Ob im Wohn-, Gewerbe- oder Industriegebäude – es stellt für jeden Gebäudetyp eine zukunftsweisende Lösung dar.

Gewerbegebäude

In Gewerbegebäuden kommen unterschiedliche Nutzungskonzepte vor:

Wohngebäude

In Wohngebäuden steht der Wohnkomfort im Mittelpunkt:

Alle hier benannten Gebäudetypen haben wir in der Vergangenheit schon mit dem Klimadecken ausgestattet und wissen daher, dass es alle Wünsche erfüllen und Nutzungskonzepte bedienen kann.

Und es zeigt sich auch – ganz gleich, von welchem Gebäudetyp wir sprechen – ein gesundes und angenehmes Raumklima ist überall wichtig. Trockene Luft, Zug oder Geräusche von einem Luftgebläse, sowohl im Sommer als auch im Winter, sind immer und überall störende Begleiterscheinungen. Und die fehlende Kühlung wird zukünftig keine Alternative mehr sein. Deswegen muss sie vom bloßen Ad-on zum Standard werden und das geht mit einer Kühldecke – im Neubau und im Altbau.

Heizungsplanung und Neubau: Schnelle Umsetzung dank rechtzeitiger Abstimmung

Ein Neubauprojekt hat gegenüber dem Bestandsgebäude einen entscheidenden Vorteil: Es ist noch alles möglich! Diesen Vorteil sollten Sie nutzen und sich hinsichtlich der Heizungsplanung für Ihren Neubau frühzeitig beraten lassen. Eine eigene Vorrecherche ist gut aber noch besser wird Ihr Projekt, wenn Sie große Themen wie die Heizungsanlage, in die Hände von Fachpersonal mit langjähriger Erfahrung geben. Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt!

So geht Neubau heute: Oberflächennahe Betonkernaktivierung dank industrieller Vorfertigung

Die Betonkernaktivierung ist im Neubau aktuell die beliebteste Verlegevariante. Insbesondere die oberflächennahe Betonkerntemperierung setzt sich immer mehr durch, z.B. in Ortbeton oder im Filigrandeckenelement.

Hierfür wenden wir FILIblue an, ein Großregister in Filigrandeckenabmessung, passgenau geplant und vorgefertigt und im Betonwerk schnell und einfach eingelegt. Eine hervorragende Antwort auf den Fachkräftemangel in der Haustechnik und die Verkürzung von Bauzeiten. Die Bauherren entscheiden sich gern für diese Option, sie spart Montagezeit auf der Baustelle und sichert die Montagequalität.

Jeder Bauherr schätzt den Vorteil der gewonnene Raumhöhe im Geschossbau, wenn der Fußboden nicht mehr die Heizung beherbergen muss, sondern die Decke die Heiz- und Kühlfunktion erledigt, und es dafür keine zusätzliche Bauhöhe braucht.

p